Partner finden: Ein Umdenken bei der Partnersuche kann helfen


Wieso gibt es Singles, die scheinbar ewig erfolglos auf Partnersuche sind? Warum gibt es hingegen auch Singles, die sich noch nicht einmal richtig an das Alleinsein gewöhnt haben und schon wieder mit neuen und durchaus spannenden Bekanntschaften aufwarten können, aus denen sich eine Beziehung ergeben könnte?

Haben die einen einfach mehr Glück in der Liebe als die anderen? Oder liegt es vielleicht doch eher an der Art und Weise, wie Singles die Partnersuche angehen und an der inneren Einstellung dem Thema gegenüber?

Vielleicht haben auch Sie sich diese Fragen schon einmal gestellt. Wenn Sie sich mehr Erfolg beim Dating wünschen, öfter neue Bekanntschaften machen wollen und endlich einen Partner finden möchten, kann es hilfreich sein, sich mit diesen Fragen intensiver zu beschäftigen. Denn damit es mit der Liebe klappt, gibt es zwar kein Patentrezept, dafür aber sicher einen Weg, der für Sie genau der richtige ist. Sie müssen ihn nur finden.


Überdenken Sie Ihre Vorstellungen von der Liebe


Viele Singles haben eine ganz besonders romantische Vorstellung von der Liebe. Diese reicht von bestimmten Anforderungen an das Kennenlernen anderer Singles über Wünsche zum Dating-Verlauf bis hin zu ganz konkreten Vorstellungen dazu, wie ein Partner zu sein hat und wie sich die Beziehung zu diesem gestalten soll. Bis zu einem gewissen Maß ist es natürlich richtig und wichtig, wenn Singles sich Prinzipien zulegen, auf die sie bei der Partnersuche achten. Nur so kann es ihnen gelingen, einen passenden Partner zu finden. Doch wenn diese Erwartungen gar zu eng gesteckt sind, können sie die Partnersuche behindern.

Wenn Sie sich beispielsweise wünschen, die Liebe auf den ersten Blick zu finden, entgeht Ihnen vielleicht die Chance, sich in Bekanntschaften zu verlieben, die Sie schon länger kennen. Möglicherweise beschränken Sie sich bei der Partnersuche auch auf eine bestimmte Altersgruppe, einen bestimmten optischen Typ oder dergleichen. Dabei kommt Ihnen gar nicht in den Sinn, dass auch eine Person, die aus diesem vordefinierten Raster fällt, Sie sehr glücklich machen könnte. Und auch, was das Führen einer glücklichen Partnerschaft angeht, gibt es vielleicht Beziehungsformen, an die Sie bisher noch nicht einmal gedacht haben.

Überdenken Sie also, ob es Kriterien und Maßstäbe gibt, die Sie bei der Partnersuche lockern oder in Zukunft ganz außer Acht lassen könnten, ohne dass Sie dabei das Gefühl haben, aus Verzweiflung jeder neuen Bekanntschaft eine Chance zu geben.


Ändern Sie Ihre Strategie für mehr Erfolg beim Dating


Singles, die schon längere Zeit auf Partnersuche sind, haben oft schon unterschiedliche Dating-Möglichkeiten getestet. Dennoch kann kaum ein Single von sich behaupten, schon alles versucht zu haben, um einen Partner oder eine Partnerin zu finden. Es kann auch passieren, dass man mit der Zeit blind für neue Ideen wird, welche die Partnersuche zum Erfolg führen könnten oder einfach für sich beschließt, dass einige Dating-Optionen nicht infrage kommen.

Überlegen Sie sich, ob Sie vielleicht Strategien entwickelt haben, die Sie nicht bereit sind, um neue Möglichkeiten zu erweitern oder ob Ihnen vielleicht der Mut fehlt, etwas Neues auszuprobieren. Was ist schon dabei, sein Glück beim Online-Dating zu versuchen oder an einem Single-Event teilzunehmen, auch wenn man es bisher noch nie gewagt hat? Erschließen Sie sich neue Wege, um Bekanntschaften zu machen. Das kann auch bedeuten, dass Sie ab heute offener mit Ihrem Singledasein umgehen, die Verkuppelungsversuche Ihrer Freunde nicht mehr im Keim ersticken oder wieder öfter ausgehen, auch wenn Sie es zu Hause am gemütlichsten finden.


Hinderliche Gedanken bei der Partnersuche


Singles auf Partnersuche machen sich viele Gedanken, besonders wenn der Erfolg beim Dating aus schier unerklärlichen Gründen ausbleibt. Manche dieser Gedanken sind hilfreich und stoßen Veränderungen an, die den Weg zu einer neuen Liebe ebnen können. Aber es gibt auch viele Gedanken, die hinderlich für die Partnersuche sind. Vielleicht geht auch Ihnen der eine oder andere dieser blockierenden Glaubenssätze manchmal durch den Kopf. Dann sollten Sie sich einmal näher damit beschäftigen und überlegen, woher diese Denkweise stammt und wie Sie sie abstellen oder in einen positiven und hilfreichen Gedanken umwandeln können.

•    Ich habe nichts zu bieten.
•    Niemand interessiert sich für mich.
•    Ich bin nicht attraktiv genug.
•    Ich möchte mich nicht festlegen.
•    Es gibt niemanden, der zu mir passt.
•    Das Schicksal soll entscheiden.
•    Ich bin dazu verdammt, allein zu bleiben.
•    Ich sollte mich damit abfinden, dass ich Single bin.
•    Es ist zu spät für eine neue Liebe.
•    Ich will nicht suchen, ich möchte gefunden werden.

Sicher gibt es noch eine ganze Reihe an weiteren Gedanken, die Singles die Partnersuche erschwerten können. Sie alle haben gemein, dass sie für eine negative Grundstimmung sorgen und Sie durch eine solche Denkweise auf neue Bekanntschaften von vornherein nicht annähernd so attraktiv wirken, wie Sie es vermutlich könnten. Wenn Selbstzweifel Sie plagen, können Sie versuchen, sich aus anderen Lebensbereichen Bestätigung zu holen, die Ihr Selbstbewusstsein stärkt. Auch Beispiele einer Partnersuche mit glücklichem Ende aus Ihrem Bekanntenkreis können Ihnen helfen, wieder neuen Mut zu fassen.


Wenn aus Bekanntschaften immer nur Freundschaften werden


Ein Phänomen, das bei vielen Singles auf Partnersuche immer wieder auftritt, ist, dass sich aus neuen Bekanntschaften immer nur Freundschaften ergeben, anstatt einer Liebesbeziehung. Das passiert Ihnen auch regelmäßig? Das könnte daran liegen, dass Sie sich zu sehr bemühen. Wenn Sie alles dafür tun, um neuen Bekanntschaften zu gefallen, immer übertrieben höflich, besonders freundlich und hilfsbereit sind, sind sie zwar eine angenehme Gesellschaft, aber nicht jemand, der unbedingt attraktiv auf sein Gegenüber wirkt. Die Folge ist, dass Sie lediglich zu einem guten Freund oder einer guten Freundin avancieren.

Um sich auf romantischer Ebene interessant zu machen, sollten Sie Ihrem Gegenüber die Chance geben, sich um Sie zu bemühen. Dabei dürfen Sie ruhig ein wenig geheimnisvoll wirken, indem Sie zum Beispiel Informationen von sich nur stückchenweise preisgeben, anstatt gleich Ihre ganze Lebensgeschichte zu erzählen. Geben Sie neuen Bekanntschaften zwar zu verstehen, dass Sie auf Partnersuche sind und Interesse an einer Beziehung haben, aber geben Sie Ihnen niemals das Gefühl, dass Sie um jeden Preis die Liebe finden wollen. Vermeiden Sie es auch, mit Ihren Problemen bei der Partnersuche oder bisherigen Dating-Misserfolgen hausieren zu gehen. Das wirkt bedürftig, mitleiderregend und in den meisten Fällen wenig attraktiv, wenn nicht sogar abschreckend.

Fine_maxx Kürzlich aktiv
An3as Online
Schneeflocke2023 Kürzlich aktiv
M-A-R Online
Amera3 Kürzlich aktiv
Moni1914 Kürzlich aktiv
MovingPeople Kürzlich aktiv
German1 Kürzlich aktiv
cooper5 Kürzlich aktiv
NeueBegegnung Kürzlich aktiv
RocknBerlin Kürzlich aktiv
Stadtkind83 Kürzlich aktiv
Puschel29 Online
Erlebnisse Kürzlich aktiv